Aktuelle Angebote


Worauf es wirklich ankommt

Wer die Mehrheit hat, hat das Sagen und wer die Mehrheit hat, bestimmt den Kurs.
Was in der Politik sinnvoll erscheint, muss im normalen Leben nicht immer gut sein. Denn für manche Entscheidungen sollte man nicht Mehrheiten, sondern Experten befragen.

Mehrheiten werden heute medial einfach erzeugt. Klar, wenn ich in einer Fußgängerzone die Passanten zur Umweltbelastung von Diesel-KFZ befrage, ist jeder für die Reduzierung der Abgase und man findet ein Fahrverbot richtig. Auf den ersten Blick erscheint z.B. ein Fahrverbot auf Hamburger Straßen gut. Schaut jedoch der Fachmann, erkennt dieser, dass ein Kreuzfahrtschiff, was im Hafen anlegt, ein Vielfaches an Schadstoffen ausstößt, als der komplette KFZ-Verkehr. Geht man nach Mehrheiten und politischen Gesinnungen, ist ein Fahrverbot für KFZ in Ordnung. Der Fachmann würde sagen, dass vor einem Fahrverbot für KFZ man zunächst die Schiffe aus dem Hafen verbannen muss. Um zu wissen, worauf es also wirklich ankommt, um Ziele zu erreichen, sollte man immer den Rat von Fachleuten heranziehen.
Wir in der Apotheke erleben ähnliche Effekte. Ob im Internet, der Boulevard-Presse oder über soziale Netzwerke, überall gibt es Ratschläge zur Gesundheit. Fast könnte man meinen, der alte Slogan „fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ hätte sich überholt. Doch auch bei Fragen zur Gesundheit sollte man Fachleute befragen und weniger gutgemeinte Meinungen oder mehrheitsfähige Trends zur Entscheidungsfindung verwenden. Und gerade, wenn es um die Gesundheit geht, ist der richtige Rat viel Wert. Denn Gesundheit ist: „Worauf es wirklich ankommt“.
Und davon wünschen wir Ihnen recht viel in diesem Herbst

Herzlichst Ihre
Silke Achenbach





Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt). Warnhinweis für Schmerzmittel (Analgetika): Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben!

Unsere Partnerapotheke


Lumdatal-Apotheke

Besuchen Sie uns auch dort!

Wir freuen uns auf Sie!

Mehr erfahren

Ratgeber Thema im November

Spliss & Schuppen ade

Spliss & Schuppen ade

Haar-Probleme an der Wurzel packen

Egal ob roter Lockenkopf, braune Zöpfe oder blonde Mähne. Jeder will gesundes Haar, das glänzt und&n ... Zum Ratgeber

News

Durch Krimi zum besseren Verbrecher?
Durch Krimi zum besseren Verbrecher?

TV-Serie hilft nicht am Tatort

Die Befürchtung, dass mögliche Verbrecher durch forensische Serien lernen, wie sie kriminelle Taten am besten vertuschen, widerlegen Mainzer Forscher. TV-Zuschauer werden keine Experten in der Spurenbeseitigung.   mehr

Low Carb verkürzt Leben
Low Carb verkürzt Leben

Mehr Schlaganfälle und Herzerkrankungen

Als Diät-Trend ist der weitgehende Verzicht auf Kohlenhydrate (Low Carb-Ernährung) schon seit Jahren in aller Munde. Jetzt zeigt eine aktuelle Studie aus Polen: Eine sehr kohlenhydratarme Ernährung senkt die Lebenserwartung.   mehr

Körpergeruch beruhigt
Körpergeruch beruhigt

Duft des Partners schützt vor Stress

Frauen in stabilen Paarbeziehungen halten belastende Situationen besser aus, wenn sie ihren Partner riechen können. Der vertraute Geruch verringerte in einer schwedischen Untersuchung messbar die Stressreaktion des Körpers.   mehr

Spielend gegen Thrombose
Spielend gegen Thrombose

Mit Fußübungen Computerspiel steuern

Forscher aus Kaiserslautern entwickelten das Computerspiel jumpBALL, das mit Bewegungen der Füße und Beine gesteuert wird. Das Spiel motiviert Patienten zu gezielten Fußübungen und beugt einer Thrombose vor.   mehr

Mutter-Kind-Kuren: oft abgelehnt
Mutter-Kind-Kuren: oft abgelehnt

Widerspruch lohnt sich

Viele Mütter und Väter empfinden den ständigen Zeitdruck als belastend und beantragen eine Kur. Jede 9. Kur lehnten die Krankenkassen im vergangenen Jahr zuerst ab. Mit einem Widerspruch sind Eltern oft erfolgreich.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Rabenau-Apotheke
Inhaberin Silke Achenbach
Telefon 06407/75 56
E-Mail rabenau-apotheke@t-online.de